Eine Karottensuppe gegen Durchfall.

Professor Ernst Moro behandelte Anfang des 20 Jahrhunderts erfolgreich Durchfallerkrankungen bei Kindern mit folgendem Rezept.
Menschen und auch Tiere können damit bei bakteriellen Durchfallerkrankungen therapiert werden und Antibiotika können in vielen Fällen vermieden werden. Sie wird als Ersatz des normalen Futters über 1 bis 2 Tage gegeben und sollte den Durchfall stoppen. Bei länger anhaltendem Durchfall sollten Sie aber Ihren Tierarzt konsultieren! Auch bei Welpen, alten Hunden oder anderweitig geschwächten Hunden sollte bereits frühzeitig ein Tierarzt konsultiert werden, denn ggfs. muss der hohe Flüssigkeitsverlust durch Infusionen ausgeglichen werden.
Rezept:
500 g geschälte Karotten in einem Liter Wasser eine Stunde lang kochen.
Danach durch ein Sieb drücken oder im Mixer /Pürierstab pürieren.
Die gesamte Menge auf einen Liter mit Wasser auffüllen.
1 gestrichener TL Salz hinzufügen.

Nach dem Abkühlen wird dem Hund mehrmals täglich eine kleine Menge angeboten.
Verbessert sich der Kotabsatz nach 2 Tagen, kann mit Schonkost angefangen werden.

Gute Besserung!